Berufsbild: Fahrlehrer

Fahrlehrer vermitteln Fahrschülern die Kenntnisse, Fähigkeiten und Verhaltensweisen, die diese brauchen, um ein Kraftfahrzeug – ob Zweirad, Pkw, Lkw oder Bus – sicher zu führen und die entsprechende Fahrerlaubnis (also den Führerschein) zu erhalten. Im theoretischen Unterricht stehen die Verkehrsregeln entsprechend der Straßenverkehrsordnung und die technischen Besonderheiten des jeweiligen Fahrzeugtyps (Pkw, Lkw, Motorrad) auf dem Stundenplan.

Im praktischen Unterricht üben die Fahrlehrer mit ihren Schülern, das Fahrzeug zu beherrschen und sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Sie leiten sie zu defensiver, energiesparender und umweltschonender Fahrweise an, beobachten ihr Fahrverhalten und korrigieren es. Schließlich bereiten sie ihre Schüler gezielt auf die theoretische und praktische Führerscheinprüfung vor.

Beruf Fahrlehrer früher

1886 gilt als das Geburtsjahr des Automobils. Die Entwicklung des Fahrlehrerberufs begann in Deutschland im Jahre 1909 – also nur wenig später. Nach und nach erkannte der Gesetzgeber die Bedeutung des Fahrschulwesens für die Verkehrssicherheit und schenkte ihm wachsende Aufmerksamkeit. Heute gilt das große Fahrschulwesen in Deutschland mit seinen vielen Fachschulen und Verbänden international als vorbildlich.

Perspektiven des Berufs Fahrlehrer

Die Erlaubnis zur Ausbildung von Fahrschülern heißt »Fahrlehrerlaubnis«, und das Dokument dazu ist der Fahrlehrerschein. Ohne ihn läuft nichts. Der (Minimal-)Fahrlehrerschein umfasst die Klasse BE. Darauf kann man anschließend noch die Fahrlehrerscheine der Klassen A (Krafträder), CE (Lkw) und DE (Bus) aufbauen.

Als Fahrlehrer können Sie sich mit einer eigenen Fahrschule selbstständig machen oder als Angestellte in einer Fahrschule arbeiten. Neben der Erteilung von Unterricht sind Verwaltungsarbeiten zu erledigen – und Sie haben gegebenenfalls Ihr Unternehmen zu führen.

Profil – Kompetenzen & Soft Skills

Was muss man als Fahrlehrer mitbringen? Welche persönlichen Stärken braucht man? Erkennen Sie sich wieder, wenn Sie die folgende Auflistung lesen?

  • Einfühlungsvermögen
  • Flexibilität
  • Kontaktfreudigkeit
  • Lernbereitschaft
  • Organisationsfähigkeit
  • Pädagogische Fähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein

Dann könnte der Beruf des Fahrlehrers genau der Richtige für Sie sein. Wir beraten Sie gerne!

BZ Bildungszentrum – Kontakt

BZ Bildungszentrum – Kontakt

BZ Bildungszentrum GmbH
Tempelsweg 40
47918 Tönisvorst

Telefon 02151 70616-0

Schreiben Sie uns
Zertifiziert

Zertifiziert

Das BZ Bildungszentrum ist seit 2006 zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZWV.
Von Experten lernen.

Die Methodik des BZ
Seminare Fahrlehrerakademie

Seminare Fahrlehrerakademie

Wir bilden Fahrlehrer in den Klassen A / BE / CE / DE aus.

Das Seminarangebot der BZ Fahrlehrerakademie